Gottestdienst Institut
zur Startseite
zur Startseite
Gottestdienst Institut

AGB für den Online-Katalog des Gottesdienst-Instituts

Das Angebot des Online-Katalogs ist für den innerkirchlichen Bereich bestimmt und richtet sich an Kirchengemeinden, Gesamtkirchengemeinden, Dekanatsbezirke, kirchliche Dienste und Einrichtungen sowie andere (Landes-) Kirchen.

§ 1 Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Warenlieferungen des Gottesdienst-Instituts (im Folgenden: GDI).

§ 2 Produktauswahl im Online-Katalog

(1) Sie haben die Möglichkeit, auf der Website des Online-Katalogs Produkte auszuwählen und zu bestellen.

(2) Hinsichtlich jedes Produkts erhalten Sie eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Website.

(3) Sie können die von Ihnen gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und Sie erhalten zum Ende Ihres Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis zuzüglich Versandkosten.

(4) Vor Absendung der Bestellung können Sie die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, überprüfen und gegebenenfalls korrigieren.

§ 3 Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an das GDI zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung im Online-Katalog aufgeben und Ihre E-Mail-Adresse dabei korrekt angegeben haben, erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, die den Eingang der Bestellung beim GDI bestätigt und deren Einzelheiten auflistet (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar, sondern informiert nur darüber, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn das GDI Ihre Bestellung durch Lieferung der Ware annimmt.

§ 4 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Bestellung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden oder im Falle eines Vertrages über die Lieferung in mehreren Teilsendungen oder Stücken, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie das Gottesdienst-Institut der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Sperberstr. 70
90461 Nürnberg
Telefax-Nr.: 0911 / 81002 – 300
E-Mail: gottesdienstinstitut@t-online.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, Ihre Bestellung zu widerrufen, informieren. Der Widerruf Ihrer Bestellung sollte Ihren Namen, Ihre Kundennummer und die Rechnungsnummer enthalten.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie Ihre Bestellung widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewünscht haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf Ihrer Bestellung bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Im Falle eines Widerrufs haben Sie Ihrerseits die bereits erhaltene Ware dem Gottesdienst-Instituts zurückzugewähren, indem Sie diese an die vorstehende Adresse des Gottesdienst-Instituts zurücksenden. Die Rücksendung erfolgt auf unsere Gefahr.

Dabei haben Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu zahlen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.

Können Sie die erhaltene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, behält sich das GDI vor, Sie auf Wertersatz in Anspruch zu nehmen. Sie müssen für einen etwaigen Werteverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Werteverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

§ 5 Preise

(1) Die Preise der Waren sind grundsätzlich die im Zeitpunkt der Bestellung auf der Internetseite des Online-Katalogs angegebenen.

(2) Die Preise verstehen sich ohne Kosten für Verpackung und Versand.

(3) Wir versuchen für Verpackung und Versand (Versandkosten) den für Sie günstigsten Tarif zu wählen. Deutschlandweit berechnen wir z.B. für einen Großbrief (bis 500g) 1,80 Euro, für einen Maxibrief (bis 1000g) 3,05 Euro, für ein Päckchen (bis 2000g) 5,10 Euro, für ein Paket 6,33 Euro (Stand: Januar 2016). Bei Inlandsbestellungen berechnen wir maximal eine Pauschale von 8,72 Euro pro Auftrag. Die Kosten für Auslands- und Sperrgutlieferungen werden nach Aufwand berechnet. Detaillierte Informationen erhalten Sie nach Rückfrage im Sekretariat Versand, Telefon: 0911 / 81002 - 312.

(4) Preise von Waren, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind, enthalten 7 % Mwst.; Preise von Waren, die mit zwei Sternchen (**) gekennzeichnet sind, enthalten 19 % Mwst. Werden mehrwersteupflichtige Waren bestellt, so wird auch für die Versandkosten der jeweilige Mehrwertsteuersatz erhoben.

§ 6 Zahlungsbedingungen

(1) Die bestellten Waren werden Ihnen vom GDI auf Rechnung geliefert. Der Rechnungsbetrag ist ohne jeden Abzug spätestens 14 Tage nach Zugang der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer zu zahlen.

(2) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise.

(3) Bei Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz an das GDI zu zahlen, wenn weder das GDI noch Sie einen höheren bzw. einen niedrigeren Schaden nachweisen kann.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des GDI.

§ 8 Aufrechnung

Sie sind nur berechtigt mit etwaigen Gegenansprüchen die Aufrechnung zu erklären, die unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 9 Haftung

(1) Für den Fall der Mangelhaftigkeit der vom GDI gelieferten Ware steht dem Kunden zunächst ein Recht auf Nacherfüllung zu – d. h. Sie können zwischen der Beseitigung des Mangels oder der Lieferung einer mangelfreien Sache gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wählen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, steht Ihnen ein Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag oder auf Minderung des Kaufpreises zu.

(2) Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitere Ansprüche gegen das GDI, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. Das GDI haftet daher nicht für Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind. Soweit die Haftung des GDI ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des GDI.

(3) Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht sowie im Falle einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Sofern das GDI schuldhaft wesentliche Vertragspflichten verletzt, ist die Ersatzpflicht der Höhe nach auf den Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens begrenzt.

(4) Die Haftung wegen Garantie, Arglist und für Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

§ 10 Datenschutz

(1) Erhebung und Verarbeitung von Daten
Jeder Zugriff auf die Homepage des GDI und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert.
Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

(2) Nutzung personenbezogener Daten
Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
Das GDI speichert und verarbeitet Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung der Bestellung und in dem für die Abwicklung der Bestellung notwendigen Umfang. Die personenbezogenen Daten werden unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstdatenschutzgesetzes im Rahmen der Geschäftsbeziehungen gespeichert, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

(3) Sicherheitshinweis
Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann jedoch die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

§ 11 Erfüllungsort / Gerichtsstand

Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird als Erfüllungsort für die zu liefernden Waren und ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche zwischen den Vertragsparteien sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten Nürnberg vereinbart.

§ 12 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.